Kontakt

SKA Geschäftsstelle
Martin Gerbes
Rheinstraße 24
64283 Darmstadt

Tel.:  06151-91663-0
Fax.: 06151-91663-39

mail@ska-darmstadt.de
www.ska-darmstadt.de

Sprechzeiten
Di. + Do.:  10:00-12:00 Uhr 
Mi.:            10:00-14:00 Uhr 

Geschäftszeiten
Mo. - Fr.:    09:00-12:00 Uhr 
Fr.:              13:30-15:00 Uhr 

 


"Menschen stärken Menschen" - Patenschaften für Geflüchtete

Im Rahmen des Programms „Menschen stärken Menschen" fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) das Projekt „Patenschaften für Geflüchtete in Kirche und Diakonie“.

Die Diakonie Deutschland sieht in der Förderung von Patenschaften die Möglichkeit, ein nicht unerhebliches Potenzial für die Integration geflüchteter Menschen weiter zu erschließen und zu verstetigen. Mit diesem Projekt engagiert sich die Diakonie für eine Willkommens- und Anerkennungskultur und erweitert und ergänzt ihre bisherigen Aktivitäten für Flüchtlinge auch auf dieser Ebene.

Der SKA betreut seit Jahren im Rahmen der Arbeit mit Geflüchteten auch Patenschaften mit geflüchteten Menschen. Durch die Förderung von jährlich 26 Patenschaften durch das BMFSFJ über die Diakonie an den SKA kann diese Betreuung und Begleitung verbessert werden.

Eine Patenschaft ist eine gute ergänzende Unterstützung der Versorgung und Begleitung von Flüchtlingen durch freiwillig, ehrenamtlich engagierte Personen und ist eine Form der Wegbegleitung zur Integration.

 

Folgende Schwerpunkte beinhaltet unserer Arbeit:

  • Gewinnung von Patinnen und Paten inklusive der Erstellung eines individuellen Profils und der Eignungsprüfung und Klärung formaler Fragen.
  • Zielgerichtete und passgenaue Vermittlung (Matching) als Voraussetzung für den erfolgreichen Einsatz der Ehrenamtlichen.
  • Koordination und Begleitung der Ehrenamtlichen durch Fachkräfte als Basis für einen nachhaltig gelingenden Einsatz.
  • Intervention im Krisenfall durch hauptamtliche Fachkräfte, zur Schonung der Ressourcen von Ehrenamtlichen und Erhaltung des Engagements.
  • Fortbildung von Ehrenamtlichen; insbesondere Vermittlung von Fortbildungen auf fachlicher und persönlicher Ebene.
  • Vermittlung von Supervisionsangeboten  zur Vermeidung bzw. Bearbeitung von Frustrationen und Grenzen.
  • Fachliche Vorbereitung und Begleitung von Ehrenamtlichen durch den Einsatz externer Referentinnen
  • Sprechzeiten für Interessierte und vermittelte Patinnen und Paten.
  • Netzwerktreffen zur Verbesserung der Kommunikation und zum Austausch

 

gefördert von: